Yoga für Biker

Ich habe das Radfahren mit großer Freude wiederentdeckt.

Bei meinen Ausfahrten begegnen mir auch viele verspannte Gesichter, hochgezogene Schultern, “verkürzte Schlüsselbeine“ und das absteigen und die ersten Schritte nach einer Tour sehen eher aus wie eine Tour Tour. Das hat mich auf die Idee gebracht, meine Erfahrungen aus der Yogapraxis und ganz speziell aus der Spiraldynamik© mit interessierten RadfahrerInnen zu teilen.

Häufige Beschwerden wie Hüftgelenksprobleme, Schulter- und Nackenverspannungen, diffuse Kreuzschmerzen, Wirbelsäulenprobleme, oder verkürzte Beinmuskulatur werden oft „mit dem muss ich halt leben“ abgetan. Wie wäre es, wenn sich diese „Lästigkeiten“ durch einfache Übungen verringern ließen?

  • Hüftstreckdefizit ausgleichen
  • Verspannungen im Kreuzdarmbeingelenk (ISG)  lösen
  • Wirbelsäule aufrichten und  „längen“
  • Nacken- und Schulterverspannungen vorbeugen bzw. lindern
  • Brustkorb  öffnen
  • Atemvolumen  erhöhen

Das Besondere daran ist das Üben mit dem Verständnis um die Spiraldynamik©. Spiraldynamik© ist ein Bewegungskonzept – einmal verstanden und integriert – braucht es keine gesonderte Übung mehr, sondern wird in die Bewegung im Alltag und in den Sport integriert. Ein üben ohne zu üben!

  • Infovortrag: 1 Stunde
    • Worum geht es?
    • Was bringt mir das?
    • Fragen
  • Workshops: je 3 Stunden
    Übungen aus dem klassischen Hatha-Yoga unter Berücksichtigung des Bewegungskonzeptes Spiraldynamik© zu den relevanten Themenbereichen:
    1. Rumpf und Becken
    2. Hüfte, Beinachse, Fuß
    3. Schulter, Arme, Hand 
  • Ort: buchbar ab 9 TeilnehmerInnen im Raum NÖ/Wien

Informationen und Anmeldung unter:
seltenheim@aon.at
0676 5459570